Hier befinden Sie sich Sie befinden sich hier: Startseite http://www.software-audit-problem.de/ > Startseite
1 2 3 4 5

Audit-Probleme

Softwareaudit wegen sinkender Umsätze?

16.01.2013 - 12:58 Uhr

Global aufgestellte Software-Hersteller, wie SAP und Microsoft, fordern regelmäßig viele Anwenderunternehmen zu sogenannnten
Lizenz-Plausibilisierungen auf oder lassen Lizenz-Audits durchführen. Als Gründe dafür können sinkende Umsätze wegen gesättigter Märkte, unerlaubt kopierte Software oder neue Lizenzregeln angenommen werden. Jeder IT-Verantwortliche sollte sich fragen: Würde meine Organisation einem Software-Audit standhalten?


  • Live Chat
  • E-Mail: info@susensoftware.de
  • Kontaktformular
  • +49 (0)2406.98.96.290
    Rufen Sie uns an:

    +49 (0)2406.98.96.290

weitersagen nach oben scrollen


Kosten der Audit-Regel

16.01.2013 - 14:53 Uhr

Eingehende Überprüfung der vorhandenen Lizenzen eines großen Software-Herstellers durch einen Wirtschaftsprüfer kann teuer werden:

Auch wenn es heißt, der Softwarehersteller führe ein Audit durch, ist das nicht ganz korrekt. Anwender-Unternehmen werden meist per Selbstauskunft zur so genannten Lizenz-Prüfung aufgefordert.

SAP lässt in der Regel jährlich vom Kunden eine Software-Lizenz-Vermessung durchführen. Anhand des Ergebnisses erlaubt sich der Hersteller, fehlende Lizenzen automatisch in Rechnung zu stellen.

Microsoft bittet um das Ausfüllen und Zurücksenden der so genannten Deployment Summary Excel-Tabelle. Wer die Aufforderung des Herstellers ignoriert, muss mit einer formalen Kontaktaufnahme von Microsoft rechnen.

Ein Software-Lizenz-Audit für Microsoft Lizenzen ist mit Kosten verbunden. Da der Hersteller nicht eigene Mitarbeiter zum Kunden schickt, sondern einen Wirtschaftsprüfer mit der Überprüfung beauftragt, fallen Kosten für die externen Berater zzgl der Reisekosten an. Oft kommen die Prüfer von der KPMG. Eine typische Vereinbarung zur Kostenübernahme ist: Findet der Prüfer etwas, muss der Anwender die Prüfung bezahlen. Findet er nichts, bleibt der Hersteller auf den Kosten sitzen. Das führt sicher nicht dazu, dass dem Prüfer das Ergebnis egal ist. Interne Kosten des Anwenders bestehen größtenteils durch geleistete Arbeitsstunden im Vorfeld und bei der Prüfung. Nehme man als Beispiel ein Unternehmen mit drei dazugehörigen Firmen (eigenständige GmbH). Oft ist hier eine abschließende Lizenzprüfung in einem überschaubaren und vertretbaren Zeitraum nicht möglich. Deutsche DAX-Unternehmen besitzen im Durchschnitt 300 externe Unternehmen, oft mit angeschlossenem Aussendienst. Die Lizenzüberprüfung hier auf den Tag und den Punkt zu bringen erscheint in vielen Fällen praktisch nicht möglich. Was bedeutet das?


  • Live Chat
  • E-Mail: info@susensoftware.de
  • Kontaktformular
  • +49 (0)2406.98.96.290
    Rufen Sie uns an:

    +49 (0)2406.98.96.290

weitersagen nach oben scrollen


loading

Unsere Leistungen

Mit unserem Beratungsansatz helfen wir Ihnen in der Auditvorbereitung.
Wollen Sie ein reduziertes Audit?

Ihre Vorteile

  • Audit-Stopp Prüfung
  • reduzierte Auditkosten
  • Compliance Sicherheit 100%
  • reduzierter Zeitaufwand
  • reduzierter Auditumfang
  • Planungssicherheit

Haben Sie Fragen?


Aktuelle Umfrage

Umfrage zum Thema Audit

Software Audit Probleme

Diese Seite enthält Informationen zu folgenden Themen:

SAM Software Asset Management, Form der Software, Lizenzaudit rechtliche Grundlagen, Lizenzbedingungen, Formular, ISO 9001, Auditierung und Zertifizierung, Urheberrechtsverletzungen, Lizenz-Überprüfung,